Mittwoch, 18. Januar 2017

Was Kuscheliges für den Winter


Kalt ist es geworden *bibber* Aber so ist der Winter nun mal... Ich bin ja eher so der Sommertyp ;-) Wenn jedoch Schnee liegt kann selbst ich der Kälte etwas abgewinnen.
 
So, ich denke das reicht als Überleitung, um euch ein/zwei hübsche Kuscheligkeiten zu präsentieren. Unser Krümel soll ja schließlich nicht frieren und etwas Spaß am Schnee haben ;-)
 
Ich habe mich dazu an einen Schnitt aus der Ottobre gewagt und bin über das Ergebnis mächtig stolz, aber eins nach dem anderen...
 
Sicherlich kennen einige von euch die Ottobre-Zeitschriften und die schönen Schnittmuster. Leider ist es aber dort so, dass es - wie bei Burda - keine bzw. wenig bebilderte Anleitungen gibt, sondern nur Text. Und wer sich mit dem Fachchinesisch nicht auskennt, muss erst mal Tante Google um Rat fragen. Gut, ich würde mich jetzt nicht mehr als Anfängerin bezeichnen, aber hier stieß ich dann doch an meine Grenzen. Ich sage nur: Untersteppnaht *What?!?!?*
 
Ich habe das Ganze gegoogelt und auch halbwegs verstanden, konnte aber keinen Sinn dahinter sehen, also habe ich die mysteriöse Untersteppnaht einfach weggelassen. Untersteppnaht bedeutet eigentlich nur, dass die Nahtzugabe noch mal am Innenfutter festgesteppt wird - na hoffentlich war das jetzt richtig ;-P  Für mich war's sinnfrei, also einen Arbeitsschritt gespart ;-)
 
Nun aber zum Schnittmuster: Es sollte ein Jersey-Anzug werden, Colorful Rain aus der Ottobre Kids 4/2015. Als Außenstoff habe ich einen Jersey mit angerauter Rückseite (Stoffmarkt) gewählt und für das Innenfutter habe ich einen Jersey mit Dinos (Staghorn) genommen.
 
Wenn man stur nach Anleitung näht (abgesehen von der Untersteppnaht *g*), funktioniert eigentlich alles ganz gut. Ich hatte nur beim Zusammensetzen von Innen- und Außenstoff oben am Übergang zur Kapuze auf einmal zu viel Stoff. Das ist aber - denke ich - der Dehnbarkeit des Jerseys geschuldet.
 
Ich bin jedenfalls zufrieden :-) Hier nun der fertige Anzug:
 

 
Bei der Anprobe fiel mir dann auf, dass der Anzug ziemlich weit ausfiel - auch wenn er eh ein paar Nummern zu groß war.
 
Da ratterte es schon wieder in meinem Köpfchen, denn in der selben Ottobre-Ausgabe gab es auch einen Softshell-Anzug. Der hatte mir nur zu viele Schnittteile und sah mir auch sehr aufwendig aus. Mit dem Colorful-Rain-Anzug hatte ich aber schon gute Erfahrungen gemacht und ich wusste, dass er eh ziemlich weit war... Also fackelte ich nicht lange, holte mir das Schnittmuster und schnitt den gleichen Anzug in Softshell zu.
 
Für das Innenfutter habe ich ein Kuschelvlies (Buttinette) genommen und damit man unseren Zwerg auch gut sieht, habe ich - wo es nur ging - reflektierende Paspel (über Amazon) eingenäht. Den Softshell habe ich günstig auf dem Stoffmarkt erstanden - das Walmuster ist der Hammer!
 
Eine kleine Änderung habe ich hier noch vorgenommen: Ich habe zwischen Reißverschluss und Innenfutter noch eine Windschutzleiste eingenäht.
 
Ich bin auch hier mit dem Ergebnis sehr zufrieden und ich muss ehrlich gestehen: Ich ziehe unserem Krümel nur noch diesen Anzug an. Hier nun Colorful Rain in Softshell:
 
 
 
 



 

Ich hoffe, euch gefallen meine neuen Werke ;-) Ich gehe jetzt mal an die nächsten Ideen ;-P

Viele liebe Grüße

Jessy

Kommentare:

  1. ... und das coolste ist, man findet den Krümel im Dunkeln auch wieder. Beide Anzüge sind super schön geworden und auch die Oma
    kann den Krümel ordenlich winterlich verpacken.
    Tschüssi Muddie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jessy, ich danke dir ganz herzlich für die Geschenke und Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ich habe mich wie doll gefreut über das Päckchen von deiner Mutter und dir. So viele tolle Sächelchen hab ich bekommen.
    DANKE ganz liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      ich freue mich, wenn du dich freust. Das ist doch das Schönste an der ganzen Näherei und Bastelei ;-) Viel Freud damit :-)

      Viele liebe Grüße
      Jessy

      Löschen